Lions Club Hann. Münden

Benefiz-Essen 2017

Gäste

 Fast 70 Gäste konnte der Präsident des Lions Clubs, Gerhard Hahn - rechts im Bild - zum Benefizessen imGasthaus „Letzter Heller“ begrüßen.

Benefizessen der Mündener Lions
Erlös für Ganztagsbetreuung an der Grundschule am Königshof

Am Mittwoch, dem 08. März 2017, veranstaltete der Mündener Lions Club sein traditionelles Benefizessen. Fast 70 Gäste versammelten sich dazu im festlich gestalteten Saal der Gasthauses „Letzter Heller“. Das Küchen- und Serviceteam des „Letzten Hellers“ wartete mit Skreirouladen in Kräutersauce, Reis und glasierten Möhren als Hauptgang auf.
Ein Teil des Kostenbeitrags  ist für die Unterstützung  des künftigen Ganztags-Betreuungsprojekts der hiesigen Schule am Königshof vorgesehen. Über den in Aussicht gestellten Betrag in Höhe von bis zu 1000 € zeigte sich die Schulleiterin, Nina Kistner, sehr erfreut. Zu dem Betrag trug auch die Versteigerung  der von der Firma Blumen Wenzel gespendeten Blumendekoration auf den Tischen bei. Tischdekoration
Neben der Unterstützung von sozialen Projekten möchten die Lions bei der Veranstaltung auch ein Forum für Gespräche bieten. Traditioneller Teil des Benefizessens ist ein Vortrag. Er hatte diesmal die Kommunikation im digitalen Zeitalter zum Thema. Als Referent konnte dazu  Alexander Moritz gewonnen werden. Der Diplom- Sozialwirt und Sprecherzieher ist u.a. als Lehrkraft für besondere Aufgaben der ZESS (Zentrale EinrichtunReferent A. Moritzg für Sprachen und Schlüsselqualifikationen) an der Universität Göttingen tätig. Unter der Überschrift: „Leben und reden wir aneinander vorbei?“, stellte er die Auswirkungen der digitalen Revolution auf Kommunikation und Beziehungen dar und beantwortete die dem Vortrag zugrunde liegende Frage augenzwinkernd mit einem „JEIN. Angeregt durch die Ausführungen des Referenten ergaben sich anschließend noch viele lebhafte Gespräche für die Lions Freunde und deren Gäste.

Zum Thema „Leben und reden wir aneinander vorbei? – Kommunikation und Beziehung im digitalen Wandel“ referierte Diplom-Sozialwirt und Sprecherzieher Alexander Moritz.

Benefiz-Essen 2016

Benefizessen 10.2.16 (7)a

88 Teilnehmer fanden sich zum traditionellen Aschermittwochs-Essen des Lions Clubs Hann. Münden im Gasthaus "Letzter Heller" ein.

Über 1400 € für "Hilfe für junge Flüchtlinge in Münden”
Die Lions Freunde von Hann. Münden hatten in Zusammenarbeit mit dem bekannten Küchenchef Tom Lange und seinem Team unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister H. Wegener zu dem bereits traditionellen Aschermittwochs- Essen in das Landgasthaus „Letzter Heller“ eingeladen. Der Präsident des Lions Clubs, Klaus-Dieter Wulf, konnte dazu zahlreiche Gäste  begrüßen. Benefizessen 10.2.16 (17)A
Mit dem Essen sollten Spendengelder eingeworben werden, um junge Flüchtlinge in unserer Stadt unterstützen zu können. Im Einzelnen ist u.a. daran gedacht, dies auch mit der Kostenübernahme schulischer Hilfsmittel zu verwirklichen.
Zur Darstellung des Service-Projekts “Hilfe für junge Flüchtlinge in Münden” hatte die Kabinettsbeauftragte für Integration und Migration  Frau Gabriele Meier-Darimont vorgetragen und dabei deutlich gemacht, wie hier die Ziele von Lions International  bei der Bewältigung der Integration von Flüchtlingen zum Handeln auffordern, ja geradezu dazu zwingen. Darüber hinaus stellte sie Beispiele von bereits durchgeführten Hilfen des Distrikt vor.Frau Meier-Darimont
Selbstverständlich kam bei dem Essen auch die Vorstellung der Ziele und Anliegen von Lions in anregendem Gespräch nicht zu kurz. Denn was fördert mehr das Gespräch als eine gemeinsame Tafel! Man konnte an dem hohen Geräuschpegel gut nachvollziehen, wie angeregt sich die einzelnen Tischgesellschaften unterhielten.
Auch das servierte Vier Gänge Menü fand überaus lobende Zustimmung selbst bei nicht ausgeprägten Freunden von Fisch.
Es war ein gelungener Abend, der auch an dem Erlös in Höhe von über 1400 €, wozu auch der Verkauf der vom Blumenhaus Wenzel gespendeten Tischdekoration beitrug, abgelesen werden kann.